Skip to main content

Urnen


Wer einen lieben Menschen verloren hat, möchte ihm einen würdigen Abschied bereiten. Die Suche nach einer schönen und passenden Urne gehört dazu. Bei uns finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Urnen aus vielen Trauershops. So können Sie die Urne, die Sie sich ausgesucht haben, bequem online beim Anbieter kaufen.

Urnen – biologisch

Für die Naturbestattung
Urnen – biologisch abbaubar

Schmuckurnen

Für die Friedhofsbestattung
Schmuckurnen

Urnen für zu Hause

Kleine oder große Mengen Asche
Urnen für zu Hause

Seeurnen

Für die Seebestattung
Seeurnen

Urnenanhänger

Für eine kleine Menge Asche
Gedenkanhänger

Grabanlagen

Urnengrabsteine & -grabmale
Hochwertige Grabanlagen



Urns UK Asche Anhänger Schmuck mit Stahlkette, Chelsea Design 62

6,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten - Details
Zum Anbieter
Anhänger Keltisches Agogo Urne – Memorial Esche Andenken Schmuck

26,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten - Details
Zum Anbieter
Stahl Urne Armband – Gedenkstätte Asche Andenken – Feuerbestattung Schmuck

27,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten - Details
Zum Anbieter
Urns UK Chelsea Schmuckanhänger für Asche, Design 28, silberfarben

33,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten - Details
Zum Anbieter

-Anzeige-


Die Geschichte der Urnenbestattung

Archäologischen Funden nach finden Bestattungen seit dem Neolithikum statt. Diese Phase der Menschheit wird die Schönfelder Kultur genannt. Die Verwendung von Urnen geht zurück bis etwa 1300 v. Chr. Funde aus dieser zeit enthalten Hausurnen, Hüttenurnen, Kragenurnen und Urnen mit Verzierungen in Gesichtsform aus Keramik. Auch andere, vasenartige Gefäße könnten zur Bestattung von Asche gedient haben. Die moderne Urne, wie wir sie heute kennen, wurde entwickelt, nachdem die ersten Krematorien in Deutschland entstanden. Im 19. Jahrhundert richteten Gotha (1878), Heidelberg (1891), Hamburg (1892), Jena (1898) und Offenbach (1899) Krematorien ein. Allerdings blieb die Erdbestattung in einem Sarg bis ins 20. Jahrhundert die bevorzugte Form der Beisetzung. Dann stieg die Nachfrage nach Feuerbestattungen sprunghaft an und zahlreiche weitere Krematorien entstanden. Inzwischen ist die Einäscherung die häufigste Bestattungsform in Deutschland. Das ist auch dem Umstand zu verdanken, dass die katholische Kirche die Erdbestattung und die Feuerbestattung inzwischen als gleichwertig anerkennt.

 

Was ist eine Aschekapsel?

Eine Aschekapsel erfüllt alle gesetzlichen Ansprüche, die an eine Urnenbestattung gestellt werden. Sie ist allerdings rein funktional gestaltet und dient nur der Ausnahme der Asche nach einer Einäscherung. Allerdings genügt die Aschekapsel meist nicht den Bedürfnissen der Angehörigen nach einem würdigen und festlichen Abschied für ihren Verstorbenen. Aus diesem Grund wählen die meisten Menschen eine Schmuckurne für die Beisetzung aus. Diese Schmuckurnen geben Aschekapseln einen würdigen und optisch passenden Rahmen.

 

Was ist unter einer Schmuckurne oder Überurne zu verstehen?

In der Schmuckurne verbirgt der Bestatter die optisch unschöne Aschekapsel. Früher durften Aschebehälter nur oberirdisch aufgestellt werden. Daher wurden wetterfeste Materialien wie Kalkstein, Granit und Marmor bevorzugt. Heute können Schmuckurnen nach den Vorstellungen und Wünschen der Angehörigen gestaltet werden. Wir haben ein Angebot für Sie zusammengestellt, das Ihnen Schmuckurnen in verschiedensten Designs und aus zahlreichen wertvollen Materialien zeigt. Je nach Art der gewählten Bestattung müssen die Urnen biologisch abbaubar sein. Das gilt bei einer Naturbestattung wie der Seebestattung oder der Bestattung im Friedwald. Holzurnen oder Urnen aus Maisstärke eignen sich für diese Zwecke. Auch ihre Schmuckurne für eine Naturbestattung können Sie problemlos online kaufen.

 

Darf ich die Schmuckurne beim Händler meiner Wahl kaufen?

Im Internet lassen sich viele Schmuckurnen preiswerter online kaufen als beim Bestatter vor Ort. Sprechen Sie mit dem Bestatter, wenn Sie lieber eine eigene als eine von seinem Urnen nutzen möchten. Es ist Ihnen grundsätzlich gestattet, ihre Schmuckurne online zu kaufen und dem Bestatter zu übergeben, damit er sie bei der Trauerfeier zum Schmuck der Aschekapsel berücksichtigt. Fragen Sie nach den Bedingungen, bevor Sie den Bestattungsauftrag erteilen. Manche Bestatter nutzen die Trauer von Hinterbliebenen aus, um ihre eigenen Produkte möglichst reibungslos zu verkaufen.

 

Was kostet eine Urne?

Einfache Urnen sind bereits ab 50,00 Euro zu bekommen. Sie können für eine kunstvoll gestaltete Schmuckurne allerdings auch einiges mehr ausgeben. Eine hübsche Überurne für eine Erdbestattung kostet rund 200,00 Euro. Bei Baumbestattungen ist die Urne im Preis von 2750,00 Euro beim Anbieter FriedWald bereits enthalten. Bevor Sie eine Urne aussuchen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, für welche Art der Urnenbestattung Sie das Produkt brauchen. Eine Seeurne ist zum Beispiel anders gestaltet als Urnen für die Bestattung im FriedWald oder auf einem Friedhof.

 

Welche Möglichkeiten der Urnenbestattung gibt es?

Für Urnen stehen verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten zur Auswahl. Sie können zwischen der Erdbestattung der Urne und Formen der Naturbestattungen wählen. Meist wissen die Angehörigen, welche Wünsche die Verstorbenen hatten. Wenn das nicht der Fall ist, suchen die Angehörigen die Form der Bestattung aus.
 

    Die Formen der unterschiedlichen Erdbestattungen

    Die Erdbestattung einer Urne ist die klassische Form, die in den meisten Fällen gewählt wird. Hier wird die Urne etwa 80 Zentimeter tief in der Erde bestattet. Auf den meisten Friedhöfen gibt es spezielle Bereiche für Urnengräber. In keinem Fall ist es in Deutschland erlaubt, die Urne samt Aschekapsel zuhause aufzubewahren. Auf dem Friedhof stehen Ihnen meist ein Reihengrab, ein Wahlgrab oder ein anonymes Grab zur Wahl.
     
    Das Reihengrab liegt auf einem eigens dafür ausgewiesenen Platz auf dem Friedhof. Die Grabstelle ist 50 Zentimeter mal 50 Zentimeter groß. Meist wird sie mit einer Platte abgedeckt. Reihengräber fallen nach der Ruhezeit an die Gemeinde zurück und können nicht verlängert werden.
     
    Ein Wahlgrab hingegen ist meist größer als ein Reihengrab und kann auch Familiengrab mit bis zu vier Urnen genutzt werden. Als Angehöriger suchen Sie aus, wo die Grabstätte sich befinden soll. Außerdem kann beim Wahlgrab die Ruhezeit verlängert werden.
     
    Das anonyme Grab ist Schmucklos und befindet sich ebenfalls auf einem eigens dafür ausgewiesenen Teil des Friedhofs. Hier ist den Angehörigen nicht gestattet, das Grab zu schmücken. Meist wissen die Angehörigen nicht, wo genau die Urne beigesetzt wurde. Diese Form der Erdbestattung ist sehr günstig, allerdings kann sie nicht rückgängig gemacht werden. Eine anonyme Urnenbestattung hat zur Folge, dass die Hinterbliebenen keinen Trauerort haben, daher sollte sie gut überlegt werden.

 

    Bestattung im Kolumbarium

    Ein Kolumbarium ist eine Wand mit einzelnen Kammern, in die die Urnen gestellt werden. Nachdem die Urne in eine der Kammern gestellt wird, wird die Kammer einer Platte aus Stein oder Glas verschlossen. Auf den Kammern finden die Lebensdaten des Verstorbenen Platz. Die Beisetzung folgt den gleichen Regeln wie eine Erdbestattung.

 

    Die Seebestattung

    Die Bestattung auf hoher See ist in Deutschland an spezielle gesetzlichen Bestimmungen gebunden. Ihr Bestatter wird Sie beraten können. Möglich ist die Seebestattung in der Nordsee und der Ostsee. Meist hat der Verstorbene in seinem letzten Willen darauf hingewiesen, dass er eine Seebestattung wünscht. Wenn das nicht der Fall ist, dürfen die Hinterbliebenen diesen Wunsch an seiner Stelle formulieren. Eine Seeurne muss biologisch abbaubar sein. Daher ist eine Seeurne meist aus Maisstärke oder Papier gefertigt. Auch eine Seeurne können Sie bequem online kaufen.

 

    Die Baumbestattung

    Die Baumbestattung ist auch als Waldbestattung bekannt und der Bestattung auf dem Friedhof sehr ähnlich. Auch wird die Asche des Verstorbenen im Krematorium in eine Aschekapsel gefüllt und dann zum ausgesuchten Wald überführt. Die Überurne für eine Baumbestattung suchen oft die Hinterbliebenen aus. Für diesen Zweck gibt es passende Holzurnen oder andere Urnen, deren Material abbaubar ist.

 

    Was versteht man unter einem RuheForst oder einem FriedWald?

    RuheForst und FriedWald sind Anbieter von Baumbestattungen. Die Waldgebiete sind überall in der Bundesrepublik verteilt und bieten die Möglichkeit, einer Baumbestattung. Als Form der Naturbestattung erfreut sich die Baumbestattung in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Der Bestatter wird Ihnen die Ansprechpartner nenne, wenn Sie eine Urnenbestattung im FriedWald oder RuheForst wünschen.

 

Darf ich die Schmuckurne auch zuhause aufbewahren?

In Deutschland herrscht die Friedhofspflicht. Daher ist es verboten, einen Verstorbenen nicht zu bestatten. Viele Bestatter bieten an, einen kleinen Teil der Asche für Sie bereitzustellen. Diese kleine Menge können Sie in einen eigens dafür hergestellten Schmuckanhänger füllen. Eine Auswahl Schmuckanhänger steht Ihnen online zur Verfügung. So bleibt der Verstorbene Ihnen immer nah. Eine Überurne ohne Aschekapsel dürfen Sie selbstverständlich ebenfalls zuhause aufbewahren. Gerade bei einer Seebestattung oder einer anonymen Bestattung kann Ihnen eine Urne zuhause oder ein Schmuckanhänger die Trauerarbeit erleichtern.

 

Welche Materialien stehen bei Urnen zur Verfügung?

Für die klassische Erdbestattung sind der Materialauswahl kaum Grenzen gesetzt. Der Handel hält Urnen aus Stein, Stahl oder Keramik bereit. Dabei sind Keramikurnen meist eher romantisch gestaltet, während Stein und Metall einen modernen Eindruck vermitteln. Auch Holzurnen sind üblich. Gerade Holz als warmes Material eignet sich gut für die Bestattung, die im Einklang mit der Natur stehen soll. Seeurnen sind immer aus einem Material gefertigt, das besonders schnell abbaubar ist. Papier oder Maisstärke gelten als gut abbaubar, daher ist eine Seeurne meist aus einem dieser Materialen gefertigt. Für Schmuckurnen, die zuhause aufbewahrt werden sollen, gibt es keine Begrenzung hinsichtlich des Materials.