Ratgeber: Todesanzeigen


TodesanzeigenLiebevolle Worte zum Abschied, für viele Menschen sind sie auch im Zusammenhang mit der Veröffentlichung einer Todesanzeige in den Printmedien oder im Internet sehr wichtig. Todesanzeigen, die häufig neben dem Tod eines Menschen auch über die Beerdigung informieren, werden überwiegend in Tageszeitungen publiziert. Da der Preis einer Todesanzeige hauptsächlich von deren Größe abhängt, ist es für viele Angehörige wichtig, eine möglichst kurze, aber dennoch angemessene Form zu finden.



Todesanzeigen können statt Trauerbriefen veröffentlicht werden. Entscheiden sich die nahestehenden Angehörigen für beide Formen der Bekanntgabe, ist es sinnvoll das Erscheinungsdatum so zu legen, dass es möglichst mit dem Erhalt der Trauerbriefe zusammenfällt. Soll die Trauerfeier und Beisetzung im engsten Familienkreis oder anonym erfolgen, ist es wichtig, dies in der Todesanzeige zu erwähnen. Das erspart mitunter störende Nachfragen aus dem weiteren Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis. Es ist auch möglich, eine Traueranzeige nach erfolgter Bestattung zu schalten und darin dann den Ort der Trauer oder der letzten Ruhestätte (falls gewünscht) zu erwähnen.

Die wichtigsten Punkte für Todesanzeigen im Überblick

In einer Todesanzeige sollten unbedingt folgende Aspekte Erwähnung finden:
  • Vorname, Name (und Geburtsname) der bzw. des Verstorbenen sowie gegebenenfalls zusätzliche Titel (z.Bsp. Dr.), Würdenschaften (Träger des Ehrenringes der Stadt) oder auch Berufsbezeichnungen

  • Sterbedatum und auf Wunsch auch das Geburtsdatum oder Alter,

  • die Angabe, in wessen Namen die Todesanzeige erscheint (Namen der engsten Angehörigen oder „im Namen aller Angehörigen“)

Sowohl bei den Trauerbriefen als auch bei einer Todesanzeige ist bei der Aufführung der Namen der Angehörigen die Reihenfolge zu berücksichtigen. In der Regel werden die nahestehendsten Personen, wie Ehefrau und Kinder, immer an erster Stelle aufgeführt. Erst dann folgen Enkel, Geschwister usw.

Bis vor einigen Jahren war es noch üblich, die Adresse des Trauerhauses in der Zeitung abzudrucken, um eine Kondolenzadresse anzugeben. Davon raten Verbraucherschutzstellen sowie auch die Polizei mittlerweile ab. In der letzten Zeit kam es aufgrund dieser Angabe zu verschiedenen kriminellen Vorfällen, wie Einbrüchen während der Abwesenheit zum angebenen Termin der Trauerfeier.

Soll das Datum der Trauerfeier und / oder Beisetzung mitgeteilt werden,Todesanzeige dann sind Ort, Datum und Uhrzeit mitzuteilen. Mitunter kann es sein, dass es mehrere Termine für die Bestattungsfeierlichkeiten gibt. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn bei einer Feuerbestattung zuerst eine Trauer- und Abschiedsfeier mit dem Sarg stattfindet und später die Beisetzung mit der Urne erfolgt. Ist die Bestattung im engsten Familienkreis geplant, so kann dies beispielsweise durch den Satz „Die Trauerfeier und die Beisetzung werden im engsten Familienkreis stattfinden.“ bekundet werden. Eine Veröffentlichung des Trauerfeier- bzw. Beisetzungstermines ist dann nicht nötig.

-Anzeige-



Die Gestaltung von Todesanzeigen

Todesanzeigen können entweder nur die genannten Punkte beinhalten und somit sehr schlicht wirken oder je nach Persönlichkeit des / der Verstorbenen ausgeschmückt werden. Dies ist beispielsweise mit Grafiken, einem persönlichen Foto und / oder einem Trauerspruch möglich. Zusätzlich kann gegebenenfalls ein Hinweis auf die Art der Todesursache gegeben werden, indem folgende Formulierungen Verwendung finden:
  • unerwartet,
  • nach langer, schwerer Krankheit,
  • durch einen tragischen Unfall,
  • nach unheilbarem Leiden.

Sie möchten von Blumen- und Kranzspenden absehen und lieber um
Spenden für das Trauerhaus oder eine wohltätige Vereinigung bitten?


In einer Todesanzeige können Sie dies beispielsweise mit folgendem Satz formulieren:
  • Auf Wunsch unserer lieben Verstorbenen, Inge Muster, bitten wir um eine Spende zugunsten … Kontonummer: 123 456 12, BLZ 111 222 333 mit dem Vermerk: Inge Spende.

Beileidsbezeugungen am Grabe sowie
Beleidsbesuche möchten Sie vermeiden?

Falls ja, informieren Sie die Trauergäste in der Todesanzeige und den Trauerbriefen darüber. Das ist nicht nur in Ihrem Sinne. Auch für die Trauergäste ist es eine unterstützende Orientierung für den Ablauf der Trauerfeier.

Wer das Augenmerk auf eine besondere Eigenschaft der / des Verstorbenen oder Eigenheit im beendeten Lebenskreislauf lenken möchte, kann zum Beispiel folgende Zusätze in die Todesanzeige einbringen:
  • nach einem schaffens- und arbeitsreichen Leben,
  • geliebt, beliebt und unvergessen,
  • stets humorvoll mit viel Wärme im Herzen.
  • herzensgut und liebevoll.

Weitere Inspirationen erhalten Sie in den nachfolgenden Beispielen für private Todesanzeigen, die Sie ganz individuell für sich nutzen können.


Mustertexte für Todesanzeigen


Lena Meier
gest. 1. Oktober 2014

Ihr glücklichen Augen,
was je ihr gesehn,
es sei, wie es wolle,
es war doch so schön!
(Goethe)

Mit großer Trauer neben wir Abschied von unserem lieben Opa

Heinz Tietenreuth

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung erfolgt am 30. Dezember 2014, um 11.30 Uhr, auf dem Musterfriedhof Kirchthal.

Wir vermissen Dich schmerzlich

Deine Enkelkinder

Lukas, Luise und Liana

Berlin, den 2.2.2014

Margit Bach (geb. Leg)
geb. 5.4.1954 gest. 30.1.2014

In stiller Trauer

Sonja Bach (geb. Muster)
mit Familie

Die Trauerfeier findet am Montag, den 10.2.2014, um 13.00 Uhr, in der Trauerhalle des Bestattungshauses Schmidt statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Auch wenn der Tod den Lebenskreis für immer zu schließen scheint, so vermögen es unsere Erinnerungen und Deine Werke ihn immer wieder mit Liebe und Dankbarkeit zu öffnen.

In diesem Sinne möchten wir Dir, lieber

Helmut Meyer
geb. 1.2.1943 gest. 3.1.2014

einfach nur Auf Wiedersehen und Danke sagen.

Du fehlst uns.

Deine Helga mit
Linda, Sandra und Familien.

Bergstadt, den 5.1.2014.

Nach schwerer, plötzlicher Krankheit bist nun für immer von uns gegangen. Wir nehmen Abschied von meiner geliebten Frau und unserer geschätzten Schwägerin

Ingeborg Welter (geb. Wall)
geb. 12.6.1924 gest. 23.10.2014

In tiefer Trauer

Hans Welter,
Inge und Bernhard Welter,
Sofia und Margit Wultz und
alle Angehörigen.

Die Beerdigung findet am Donnerstag, den 30. Oktober 2014, um 10.00 Uhr, auf dem Holstädter Friedhof statt. Von Kranz- und Blumenspenden sowie Beileidsbekundungen am Grabe bitten wir abzusehen. 

Kommentieren

*